BIS: Templatebasierte Anzeige

 

 Außenwasserzähler

Durch die sehr trockenen Jahre 2018 und 2019 hat sich die Situation der Gartenbewässerung stark verschärft. Ökologisch sinnvoll ist eine Investition zur Nutzung des auf dem Grundstück anfallenden Niederschlagswassers (Zisterne / Regentonnen) zur Bewässerung des Gartens. Hierbei werden zusätzlich auch Trinkwassergebühren eingespart. Zudem besteht die Möglichkeit, je nach Größe der Zisterne, eine Gebührenminderung für Niederschlagswasser gemäߧ 29 Abs. 5 der Entwässerungssatzung geltend zu machen.

Alternativ ermöglicht die Stadt Erkelenz den Bürgerinnen und Bürgern, durch den Einbau eines Außenwasserzählers, die Schmutzwassergebühren für das ausschließlich im Garten verbrauchte Wasser zu reduzieren. Hierbei fallen nach wie vor die Kosten für Trinkwasser usw. an.

Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte dem zum download bereitgestellten Informationsschreiben.