BIS: Templatebasierte Anzeige

 

 Zuschuss zu Maßnahmen auf dem Gebiet des Jugendschutzes

Gefördert werden Maßnahmen im Rahmen des Jugendschutzes, insbesondere der Suchtgefährdung (Alkohol, Drogen, Nikotin usw.) von freien Trägern der Jugendhilfe.

Antragsfrist:

Der Antrag muss spätestens acht Wochen vor Beginn der Maßnahme bei der Stadt Erkelenz eingegangen sein (Ausschlussfrist).

Zuschuss: 
Es werden angemessene Zuschüsse im Einzelfall bewilligt. 
Über Anträge mit einem Volumen ab 500,00 EUR entscheidet der Jugendhilfeausschuss.

Benötigte Unterlagen:

  • Schriftlicher Antrag (kein Vordruck) mit ausführlicher Darstellung des Vorhabens
  • Kosten- und Finanzierungsplan

Kosten

keine

Zuständige Einrichtung

Amt für Kinder, Jugend, Familie u. Soziales
Stadtverwaltung Nebenstelle
Johannismarkt 19
41812 Erkelenz

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Lüke:
Tel: 02431 85-327
E-Mail: katharina.lueke@erkelenz.de
Frau Schröder:
Tel: 02431 85-184
E-Mail: ursula.schroeder@erkelenz.de