BIS: Templatebasierte Anzeige

 

 Gewerbe - Ummeldung

Wenn Sie mit Ihrem Betrieb, einer Zweigniederlassung oder einer Zweigstelle Ihres Betriebes innerhalb des Stadtgebietes umziehen, dann müssen Sie das Gewerbe ummelden. Es gibt aber noch weitere Fälle für die Notwendigkeit einer Ummeldung.
Wann ist eine Ummeldung erforderlich ?
Wechsel des Betriebssitzes, der Zweigniederlassung oder Zweigstelle innerhalb des Stadtgebietes Erkelenz. Beim Wegzug aus Erkelenz müssen Sie das Gewerbe hier abmelden und am neuen Betriebssitz wieder anmelden.
Bei einem Wechsel oder einer Ausdehnung des Gewerbegegenstandes auf für das angemeldete Gewerbe unübliche Waren oder Leistungen. Das heißt also, wenn Sie Handel mit Waren oder Leistungen betreiben wollen, die über das bisher angemeldete Gewerbe nicht abgedeckt sind.
In einigen besonders geregelten Fällen, etwa bei Maklerinnen, Maklern, Gaststätten, Bauträgerinnen, Bauträgern, Baubetreuerinnen und Baubetreuern, müssen Sie auch folgende Änderungen anzeigen:
Namensänderungen oder Umfirmierungen
Veränderungen in der Geschäftsführung bei im Handelsregister eingetragenen Firmen
Veränderungen der Privatanschriften der Gewerbetreibenden sowie der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer
Rechtzeitig ummelden!
Das Gewerbe müssen Sie gleichzeitig mit der Änderung der Tätigkeit oder der Änderung der Geschäftsführerin oder des Geschäftsführers ummelden.

Sollte die Änderung der Tätigkeit länger als 1 Monat zurückliegen, wird ein Verwarngeld erhoben. Liegt der Beginn oder die Änderung der Tätigkeit mehr als 12 Monate zurück, ist ein Bußgeldverfahren einzuleiten.
Grundsätzlich ist eine Vorsprache erforderlich.

Sie können sich auch von einer Person mit schriftlicher Vollmacht vertreten lassen. Diese muss die Vollmacht und ihren Personalausweis oder Pass mitbringen.
Rechtliche Voraussetzungen:
§14 Gewerbeordnung (GewO NW) und die oben genannten Rechtsvorschriften

Benötigte Unterlagen:

1. Personalausweis

2. Aufenthaltsbescheinigung

bei Ausländerinnen und Ausländern eine gültige Aufenthaltsbescheinigung

3. Anmeldebescheinigung, sofern Sie nicht in Erkelenz wohnen

4. Auszug aus dem Handelsregister oder Gesellschaftervertrag; bei juristischen Personen, die im Handelsregister eingetragen sind, Gesellschaftervertrag vom Notar beglaubigt.

5. Original oder beglaubigte Kopie der Handwerkskarte oder der Nebenrolleneintragung bei zulassungspflichtigen Handwerken.

6. Original oder beglaubigte Kopie der Erlaubnis oder Konzession zum Beispiel für Maklerinnen, Makler, Pfandleiherinnen, Pfandleiher, Gaststätten-, Spielhallen-, Spielautomatengewerbe, Bewachungsgewerbe, Versteigerungsgewerbe, Güterkraftverkehrsgewerbe mit Fahrzeugen über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, Taxigewerbe und gewerblicher Arbeitsnehmerüberlassung sowie bei sonstigen erlaubnispflichtigen oder eintragungspflichtigen Gewerbearben.

Kosten

Bei gesetzlich vorgeschriebenen Gewerbemeldungen beträgt die Verwaltungsgebühr 20,00 Euro. Sonstige Gewerbemeldungen sind gebührenfrei. Die Gebühr müssen Sie bar entrichten.

Zuständige Einrichtung

Rechts- und Ordnungsamt
Stadtverwaltung
Johannismarkt 17
41812 Erkelenz

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Kathrin Walbrecht:
Tel: 02431 85-175
E-Mail: kathrin.walbrecht@erkelenz.de
Herr Georg Scherm:
Tel: 02431 85-284
E-Mail: georg.scherm@erkelenz.de